Wir helfen entscheiden.

Künstliche Intelligenz, endlich verständlich.

Mit uns wird künstliche Intelligenz ethisch.

Neue Webseminare im November und Dezember. Mehr lesen

Trusted AI

Die Welt wird sich durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz stark verändern – aber es ist noch reichlich unklar, ob dies die Welt verbessern wird oder wo wir Schranken setzen müssen.

Steht Ihr Unternehmen oder Ihre Kommune kurz davor, ein System mit künstlicher Intelligenz zu kaufen, oder möchten Sie selbst eines entwerfen? Sind Sie im Betriebsrat und unsicher, was genau KI – also künstliche Intelligenz – eigentlich ist und für Sie tun kann? Sind Sie als öffentlicher Träger an der Regulierung von KI interessiert und würden sich gerne erst einmal in die Thematik einführen lassen, oder haben Sie Bedenken und Ihnen ist das alles suspekt? Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg.

Die Trusted AI GmbH wurde Anfang 2019 von Prof. Dr. Katharina Zweig, Tobias Krafft und Winfried Zweig ins Leben gerufen, um diesen Beratungsbedarf rund um den Kauf, die Entwicklung und die Nutzung von KI-Systemen zu stillen. Professor Zweig ist als Gründerin und Koordinatorin des von ihr federführend entwickelten Studiengangs „Sozioinformatik“ an der TU Kaiserslautern Expertin für die Frage nach gesellschaftlichen Auswirkungen von digitalen Systemen. Sie ist Mitglied in der Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz“ des Bundestages, der Plattform Lernende Systeme des BMBFs und Trägerin des Ars legendi-Fakultätenpreis in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Katharina Zweig und Tobias Krafft haben gemeinsam in den letzten Jahren mehrere Formate der Weiterbildung entwickelt und über 100 öffentliche Vorträge zum Thema Ethik und gesellschaftliche Auswirkung von Algorithmen und künstlicher Intelligenz im Speziellen gehalten. Des Weiteren haben wir mehrere Studien zu diesen Themen erarbeitet, unter anderem für die Bertelsmann Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung, eine Broschüre zum Thema Algorithmen und Meinungsbildung für ein Konsortium von Landesmedienanstalten und Publikationen für das Kompetenzzentrum Öffentliche IT im Fraunhofer FOKUS.

Wir haben jahrelange Erfahrung in der Beratung von Ministerien, Kirchen, Landesmedienanstalten, politischen Stiftungen, Kommunen und politischen Gremien zu den gesellschaftlichen Auswirkungen von Software im Allgemeinen und algorithmischen Entscheidungssystemen.

Ihre Anfrage zu diesen Themen ist bei uns in guten Händen und wir werden Ihnen mit maßgeschneiderten Beratungen und Weiterbildungen bei diesem spannenden Thema kompetent zur Seite stehen.

Die Welt mit künstlicher Intelligenz ein bisschen besser machen.

Individuelle Einzeltutorien zum Thema KI, Ethik und Gesellschaft

Wir bieten Einzelgespräche mit Entscheidungsträger:innen an, falls Sie sich individuell zum Thema KI informieren wollen. Sie wollen wissen, wie Algorithmen, Big Data und KI zusammenhängen? Buchen Sie uns für eine exklusive Einführung in diese Themen. Danach können Sie sicher und souverän Verhandlungen mit Anbietern von KI-Systemen führen und die Entwicklung eigener KI-Systeme vorantreiben. Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreiten können!

Bild Einzeltutorien

Workshops zum Thema KI, Ethik und Gesellschaft

Wir organisieren Workshops mit interaktiven Elementen, die verstehen lassen, was KI kann und was KI nicht kann. Je nach Bedarf bieten wir halbtägige, ganztägige oder zweitägige Workshops für bis zu 25 Personen an. Dieses Angebot richtet sich insbesondere auch an Abteilungen, Kanzleien, Krankenhäuser oder politische Institutionen. Jeder Workshop wird auf Ihre spezielle Arbeitssituation und Ihre Vorkenntnisse angepasst. Für HR-Abteilungen arbeiten wir an Beispielen aus diesem Bereich, Rechtswissenschaftler:innen bekommen Beispiele aus dem Gerichtswesen und LegalTech-Bereich, für Mediziner:innen benutzen wir medizinische KI-Beispiele. Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreiten können!

Bild Workshops

Begleitung bei der ethischen Entwicklung und dem ethischen Einsatz von KI-Systemen

Wir begleiten und beraten Sie, Ihre Firma oder staatliche Institution professionell bei der Beschaffung von künstlicher Intelligenz mit der Perspektive auf ethische algorithmische Entscheidungsprozesse und helfen Ihnen, durch umfassende Aufklärung bereits im Vorfeld ungewollte Auswirkungen auf die Gesellschaft zu vermeiden. Ein frühzeitiges Erkennen unbeabsichtigter Folgen beim Einsatz algorithmischer Entscheidungssysteme reduziert drastisch die Gefahr etwaiger Folgekosten. Zögern Sie daher nicht, fordern Sie unsere professionelle Unterstützung und Hilfe möglichst schon zu Beginn Ihrer Planung an, damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreiten können!

Bild Softwareentwicklungsprozess

Online-Angebot

Erleben Sie unsere Beratungen und Weiterbildungen als Webseminar. Wie in unseren Workshops bieten wir auch hier maßgeschneiderte, interaktive Veranstaltungen, die Sie ganz bequem von Zuhause aus besuchen können und bei denen wir Sie zusätzlich technisch unterstützen. Nicht nur unser Gruppenangebot, sondern auch für Einzelberatungen und Begleitungsprozesse stellen wir ein entsprechendes Angebot bereit.

Bild KI Online

Das Team

Teambild der Gründungsmitglieder

Die Gründungsmitglieder v.l.n.r.: Winfried Zweig, Tobias Krafft, Katharina A. Zweig

Prof. Dr. Katharina A. Zweig

Biochemikerin und Informatikerin, seit 2012 Professorin im Bereich „Theoretische Informatik“ an der TU Kaiserslautern. Entwicklerin und Koordinatorin des deutschlandweit einzigartigen Studiengangs „Sozioinformatik“, der sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von Softwaresystemen beschäftigt.

Bekannt aus Funk und Fernsehen. Deutschlandweit gebuchte Keynote-Sprecherin zu den Themen Ethik und gesellschaftliche Auswirkungen von Software, mit besonderem Blick auf KI und algorithmischen Entscheidungssystemen.

Mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als eine von 39 digitalen Köpfen 2014, mit dem Ars legendi-Fakultätenpreis Ingenieurswissenschaften und Informatik 2017 und von der Deutschen Forschungsgesellschaft mit dem Communicator-Preis 2019 für engagierte Kommunikation zu Entwicklung, Einsatz und gesellschaftlichen Auswirkungen von Algorithmen.

Katharina Zweig ist Gesellschafterin bei der Trusted AI GmbH.

Tobias Krafft

Informatiker (B.Sc) und einer der ersten ausgebildeten Sozioinformatiker (M.Sc.) in Deutschland.

Gewinner des Weizenbaum-Studienpreises 2017 für seine Masterarbeit über die mangelnde Qualität von Rückfälligkeitsvorhersagesystemen, die in den USA vor Gericht eingesetzt werden. Ende 2019 ernannte ihn die DIN im Rahmen der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz zum Leiter der Arbeitsgruppe „Ethik/Responsible AI“.

Langjährige Erfahrung in der Beratung, insbesondere bei Gewerkschaften, Landesmedienanstalten, Kommunen, Schulen und in der Lehrerfortbildung.

Er ist für die Trusted AI GmbH als Geschäftsführer im Bereich Inhaltliche Weiterentwicklung tätig.

Winfried Zweig

Diplom-Pädagoge mit Fachrichtung Erwachsenen- und Weiterbildung. Langjährige Erfahrung in der Organisation und fachlichen Ausgestaltung von Workshops in der Andragogik. Er ist für die Trusted AI GmbH als Geschäftsführer im Bereich Akquise, Mitarbeiterfortbildung und Workshoporganisation tätig.

Michael Gamer

Mathematiker und theoretischer Physiker mit 20 Jahren Tätigkeit in der Industrie im Bereich Telekommunikation (BOSCH Telecom, Tenovis, Avaya). Dort in Verantwortung für Aus- und Weiterbildung, sowie für duale Studiengänge deutschlandweit.

Mitarbeit bei ZVEI, Hessen Metall, dem Bundesinstitut für Berufsbildung, sowie der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen der Neuordnung von Berufen aus dem IT-Bereich und  im Bereich der Arbeitsförderung.

Aktuell tätig als Fachbereichsleiter für Wirtschaftsinformatik an der Berufsakademie Rhein-Main und als leitender Begutachter für die Deutsche Akkreditierungsstelle (Qualitätsmanagementsysteme, Personal, IT und Arbeitsförderung), sowie im Algorithm Accountability Lab der TU Kaiserslautern.

Er ist für die für die Trusted AI GmbH als Dozent und Berater tätig.

Marc Hauer

Angewandter Informatiker (M.Sc.) mit Berufserfahrung in agiler Softwareentwicklung. Promoviert derzeit zu der Frage wie man Ethik in Softwareentwicklungsprozesse und KI Produkte implementieren kann.

Neben mehreren Veröffentlichungen zu diesem Thema liegt ein weiterer Fokus seiner Tätigkeit auf der Wissensvermittlung im Bildungsbereich, unter anderem beteiligte er sich 2017 an der Entwicklung einer Broschüre zur Aufklärung über Algorithmen und ihre Bedeutung für Meinungsbildung und Demokratie für die Bayerische Landeszentrale für neue Medien. Derzeit engagiert er sich als Medienpädagogischer Referent für das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg in der Lehrerfortbildung.

Er ist für die für die Trusted AI GmbH als Dozent und Berater tätig.  

Sarah Groos

Sozioinformatikerin (B. Sc.) mit langjähriger Erfahrung im Bereich E-Learning, vor allem in der Aufnahme und Produktion von digitalen Lernangeboten (z. B. KLOOC, FiPS und TUKzero) und dem Programmieren zugehöriger Webangebote (z. B. dem Videoportal der TUK ), sowie der Betreuung von Webseminaren.

Bringt als ehemalige Mentorin des Ada-Lovelace Projekts zusätzliche Fähigkeiten in der Planung und Umsetzung von Workshops des MINT-Bereiches mit.

Sie ist als E-Learning Beauftragte für die Trusted AI GmbH tätig.

Marcel Laessing

Gelernter Buchhändler und ehemaliger Student der Sozioinformatik, der inzwischen in der Verwaltung eines privaten Bildungsanbieters in Kaiserslautern tätig ist.

Er unterstützt die Trusted AI GmbH als freier Mitarbeiter und ist in diesem Rahmen vordergründig Autor der Bloginhalte.

Schreiben Sie uns:


Trusted AI GmbH
Am Kumb 5
67731 Otterbach
kontakt@trusted-ai.com

Folgen Sie uns:




Sie müssen sich dafür unter Umständen zunächst einloggen.

Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl

Wo künstliche Intelligenz sich irrt, warum uns das betrifft und was wir dagegen tun können

Das neue Buch von Prof. Dr. Katharina Zweig, erhältlich seit dem 14. Oktober 2019. Was sind eigentlich Algorithmen, was Big Data oder künstliche Intelligenz – und müssen wir uns wegen all dieser Dinge Sorgen machen? Nein, sagt Katharina Zweig, Deutschlands bekannteste Algorithmus-Erklärerin und vielfach ausgezeichnete Informatikprofessorin. Doch wir sollten verstehen, worum es geht, Politik und Wirtschaft genauer auf die Finger schauen und uns einmischen, wenn Maschinen anfangen, über Menschen zu urteilen. Unterhaltsam und mit vielen Beispielen erklärt die Expertin für Sozioinformatik was hinter den Begriffen aus der digitalen Welt steckt und wo künstliche Intelligenz lieber nicht zum Einsatz kommen sollte.

»Die Informatikprofessorin von der Technischen Universität Kaiserslautern hält es für „fundamental wichtig“, dass jeder die Maschinerie hinter der künstlichen Intelligenz versteht. Mehr noch: Sie traut es auch jedem zu! Deshalb hat sie aufgeschrieben, wie Algorithmen funktionieren – und will damit jeden ermächtigen, sich einzumischen. Und das gelingt ihr auch brillant.«

- Vera Linß, Deutschlandfunk Kultur

»Dieses Buch ist nicht weniger als wunderbar, man muss es sich vorstellen wie eine Langversion von Katharina Zweigs Vorträgen. Die technischen Grundlagen werden charmant und nachvollziehbar erklärt.«

- Stefan Schmitt, Zeit Online

»Katharina Zweig kann auf einzigartige Weise Komplexes einfach und witzig darstellen.«

- Miriam Meckel

Coverbild Buch

Unsere Partner

Ada Logo Logo IG Metall Logo IG Metall Logo des Weiterbildungsportals Rheinland-Pfalz Beyond Innovation Bildmarke groß

ada

Wie werden wir im Jahr 2030 leben? Welche Rolle spielt Deutschland im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz? Und welche Grenzen brauchen Algorithmen? Das sind nur einige der Fragen, die wir uns gemeinsam stellen. Finden wir darauf Antworten, dann könnten wir unser Ziel erreichen: Gemeinsam mit euch und führenden Partner*innen aus der deutschen Wirtschaft das Land der Dichter*innen und Denker*innen zu einer Gesellschaft digitaler Pionier*innen zu transformieren.

ada ist unabhängiger Journalismus, Inspirationsquelle und Bühne für alle, von deren Gedanken über die Welt von Morgen wir profitieren können. Wir sind zuversichtlich, aber nicht naiv. Prägnant, aber nicht pauschal. Wohlwollend, aber nicht unkritisch. Realistisch, aber nicht zynisch. Und das auf diversen Kanälen.

Homepage

IG Metall Projektgruppe Digitale Transformation

Initiator für das Webseminar war die Projektgruppe „Digitale Transformation“ der IG Metall Vertrauenskörperleitung des Mercedes Benz Werkes Bremen. Die Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die Kolleginnen und Kollegen zu dem Thema Transformation zu informieren und das Thema mit seinen verschiedenen Facetten und Auswirkungen möglichst einfach zu erklären. Mit vielfältigen Aktionen und Dialogformen sollen die Veränderungsprozesse für die Kolleginnen und Kollegen fassbar gemacht und so die Grundlage für die Beteiligung der Belegschaft und arbeitnehmerorientierte Mitgestaltung gegeben werden.

Homepage

IG Metall Bildungszentrum Berlin

Überall in der Bildungsarbeit haben sich die Ansprüche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Methoden der Wissensvermittlung grundlegend geändert.
Wo früher Lehrsätze eingepaukt wurden, geht es heute darum, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Erkenntnisse zu gewinnen.
Mit diesem modernen Bildungsansatz geht das IG Metall Bildungszentrum Berlin auch die Themen der Künstlichen Intelligenz an und arbeitet hier Hand in Hand mit der Trusted AI GmbH zusammen, um ein interaktives Angebot für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu schaffen.

Homepage

Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz wird im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau seit Dezember 2010 betrieben.

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung, sowie Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u.v.m.

Homepage

beyond innovation

Eigene Innovationsleistungen von Anfang an wirkungsvoll schützen! Kostspielige Verletzungen von Schutzrechten Dritter vermeiden!

Ob Patente, Geheimhaltungsvereinbarungen, Marken, Designs, Know-how-Schutz, Arbeitnehmererfindungen oder Gestaltung von Lizenz- und Kooperationsverträgen, Beyond Innovation ist Ihr professioneller Dienstleister im Bereich Innovationsschutz und Management von Geistigem Eigentum.

Unser Team aus Wirtschaftsingenieuren und Juristen entwickelt auf Sie zugeschnittene Trainings und steht als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es darum geht, Ihre Innovationen von der Entwicklung bis in den Markt zu begleiten und mit Hilfe individueller Schutz(rechts)strategien vor Nachahmern zu schützen.

Prof. Dr. Michael Hassemer | Dr. Johannes Bardens | Dr. Christian Stauf

Homepage