TÜV MeetUp im Telefónica BASECAMP Berlin

verfasst von Marcel Laessing
Marcel Laessing
verfasst von Marcel Laessing

50 Sekunde(n) Lesezeit

Künstliche Intelligenz erleichtert schon heute in einer Reihe von Bereichen unser Leben und Zusammenleben, sei es im beruflichen Umfeld, der Medizin oder der Wissenschaft. Die Zukunft verspricht zweifellos eine Vielzahl weiterer Innovationen. Jedoch: Kann man existierenden und kommenden KI-Systemen ohne Weiteres vertrauen? Und wie können sichere Grundlagen zu einem solchen Vertrauen geschaffen werden?

Unser Geschäftsführer Tobias Krafft war beim TÜV MeetUp des Verbandes der TÜV e. V. in Berlin zu Gast, um mit weiteren Gästen in einer Panel-Diskussion verschiedene Dimensionen künstlicher Intelligenz zu diskutieren. Unter dem Motto „Künstlicher Intelligenz vertrauen“ wurden insbesondere Anforderung an Transparenz, Sicherheit und Steuerung KI-basierter Systeme behandelt.

Tweet des TÜV-Verbands zur Veranstaltung

Moderiert durch das geschäftsführende Präsidiumsmitglied Dr. Joachim Bühler konnte auf Basis aktueller Regulierungsempfehlungen der Datenethikkommission (weitere Informationen s. u.) eine ganze Reihe von Fragen thematisiert werden, so zum Beispiel:

  • Drohen Innovationshemmnisse durch „Überregulierung“?
  • Welche Ansätze werden in der Wissenschaft diskutiert?
  • Durch welche nationalen und/oder internationalen Organe soll reguliert werden?
  • Welche Mittel gibt es neben Regulierung, um Vertrauen in KI zu schaffen?

Anschließend blieb zudem Raum für die Beantwortung von Publikumsfragen. Trusted AI dankt für eine gut abgerundete und anregende Veranstaltung.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.