Trusted AI auf der MEDICA Trade Fair 2019

verfasst von Marcel Laessing
Marcel Laessing
verfasst von Marcel Laessing

1 Minute(n) Lesezeit

Im Zuge der MEDICA Trade Fair in Düsseldorf richtete die Techniker Krankenkasse zum nunmehr 8. Mal das MEDICA ECON FORUM by TK aus. Die viertägige Veranstaltungsreihe bot einer interdisziplinären Reihe von Experten eine Plattform, um aktuelle und kommende Entwicklungen im Gesundheitssystem zu diskutieren. Dabei stand der vierte Forumstag ganz im Zeichen von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz.

Unser Geschäftsführer Tobias Krafft war als Experte zugegen, um in seinem Impulsvortrag „Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“ eine interaktive Einführung in die Funktionsweise und Herausforderungen von Algorithmen zu bieten. In einer nachfolgenden Podiumsdiskussion wurden die aufgeworfenen Fragen vor einem interessierten Publikum weiter erörtert.

Klar ist: Die Digitalisierung hat längst auch den Gesundheitssektor erfasst und birgt das Potenzial, Diagnosen und Behandlungsformen für Patienten wie auch Behandelnde grundlegend zu verändern. Es ist nichts Neues mehr, dass Patienteninformationen in den Praxen in digitaler Form vorliegen, Apps und Wearables zum Tracking der eigenen Gesundheit genutzt werden und die medizinische Forschung sich modernen Formen der Datengewinnung und -verarbeitung bedient.

Medica2019
Quelle: Techniker Krankenkasse

Durch die auf der Hand liegende Verbindung dieser riesigen Datenmengen bietet sich der Medizin die Möglichkeit eines ganz neuen, umfassenden Erkenntnisgewinns. Insbesondere ist dadurch letzten Endes natürlich eine Verbesserung der individuellen Diagnosestellung und Behandlung denkbar. Zugleich stellen sich in Bezug auf empfindliche Patientendaten und deren Weiterverarbeitung dringende Fragen des Datenschutzes und auch der Qualität der zum Einsatz kommenden Algorithmen.

Für uns zeigte auch diese Veranstaltung, dass die Zusammenarbeit und der produktive Dialog zwischen Gesellschaft, Politik und Experten der betreffenden Forschungs- und Anwendungsbereiche weiterhin unabdingbar sind, um für die Patienten sichere, nachhaltige Systeme zu schaffen.

Presse & weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.