Eröffnung des KI-Observatoriums in Berlin – Keynote von Prof. Dr. Katharina A. Zweig

verfasst von Marcel Laessing
Marcel Laessing
verfasst von Marcel Laessing

1 Minute(n) Lesezeit

Die Bildung einer Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik sowie die Erarbeitung neuer Standards und Regeln für eine zunehmend digitalisierte Welt – mit diesen potenziell bedeutsamen Aufgaben beschäftigt sich künftig das „Deutsche Observatorium für Künstliche Intelligenz in Arbeit und Gesellschaft“, kurz: KI-Observatorium. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil leitete die als Kickoff dienende Eröffungsveranstaltung am 03.03.2020 in Berlin ein und will das Observatorium dabei als „Teleskop“ verstanden wissen, das durch die Formulierung von Handlungsempfehlungen einen Beitrag zum sozialen Fortschritt durch den digitalen Wandel leistet.

Tweet des Veranstalters

Als Projekt der Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft untersteht das Observatorium dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und soll die Ziele der KI-Strategie der Bundesregierung unterstützen. Die verschiedenen Handlungsfelder des Observatoriums umfassen dabei in Kurzform:

  • Technikfolgenabschätzung
  • Sozial- und Arbeitsverwaltung
  • Gestaltung eines Ordnungsrahmens
  • Etablierung nötiger internationaler Strukturen
  • den gesellschaftlichen Dialog

Wir freuen uns natürlich besonders zu berichten, dass unsere Gesellschafterin Prof. Dr. Katharina A. Zweig ebenfalls als Sprecherin auftreten konnte. In ihrer Keynote „Why Regulation is Complex“ illustrierte Prof. Zweig in kompakter Weise zentrale Fragestellungen hinsichtlich geeigneter Qualitätsmaße für künstliche Intelligenz. Denn je wichtiger deren Entscheidungen werden, umso dringender müssen Transparenz und Nachvollziehbarkeit gewährleistet sein.

Auch bei den Lese-Empfehlungen vor Ort durfte Prof. Zweig mit ihrer Veröffentlichung „Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“ nicht fehlen, wie unser Geschäftsführer Tobias Krafft feststellt:

Man darf künftig also wohl mit Interesse auf die beginnende Arbeit des KI-Observatoriums blicken. Wie die Vielzahl an möglichen Handlungsfeldern zeigt, besteht an Aufgaben und Herausforderungen jedenfalls kein Mangel. Und natürlich stehen auch wir bei Trusted AI hier als kompetenter Ratgeber und Partner bereit.

Weitere Informationen & Presse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.